In diesem Jahr wird die Präsentation der Ergebnisse aus vielen Kursen und Klassen zum Thema “Identität und Kontinuität – Europa im Spannungsfeld seiner Vergangenheit und einer Zukunft” in den virtuellen Raum verlegt.

Regelmäßig werden hier Aktualisierungen vorgenommen, um Sie und euch am Anwachsen der Präsentation teilhaben zu lassen.

Gerne könnt ihr per Mail auch ein Teil der Präsentation werden. Macht euch Gedanken zu folgenden Fragen:

  • Welche Grundsätze bestimmen dein/Ihr Handeln als Europäer/Europäerin?
  • Wie skizzierst du/skizzieren Sie eine europäische Identität?
  • Was ist deiner/ Ihrer Meinung nach ein lebenswertes Europa?
  • Wie stellst du dir/stellen Sie sich Europa in 20 Jahren vor?

Eure Gedanken, Hoffnungen und Sorgen könnt ihr schicken an: eva.meiwes@grafschafter.logineo.de. Zitate werden dann ausgedruckt und an die Wand geheftet.

Ein neuer Reflexionsbeitrag von Ibrahim Yetim MdL hat uns erreicht: vielen Dank für Ihre Gedanken als Beitrag für die langsam anwachsende Präsentationsfläche!

Der letzte Tag der Wanderausstellung “Migration” der Zeit Stiftung!
Die 5c gewinnt neue Eindrücke

Herzlichen Dank an den Bürgermeister der Stadt Moers, der sich auch beteiligt hat.

Auch Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, der Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales, hat einen Reflexionsbeitrag verfasst.

Abschließend zu den hausinternen “Europawochen” freuen wir uns sehr über den Reflexionsbeitrag von Bildungsministerin Gebauer. Ihre Gedanken zur europäischen Identität können Sie und könnt ihr hier nachlesen.

Mit den letzten Wochen des Schuljahres lassen wir auch die Europawochen ausklingen. Mit viel Eifer, Freude und Neugier haben sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema beschäftigt und auch die politischen Vetreterinnen und Vetreter konnten mit ihren Reflexionsbeiträgen dem Gesamtwerk eine individuelle Ausschärfung geben.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern recht herzlich, dass sie sich in diesem herausfordernden Schuljahr aufopfernd um die Ausstellung und deren Gelingen gekümmert haben. Neben den Menschen des öffentlichen Interesses sind es auch die stillen Mitwirkenden, vor allem die Projektkurse von Frau Söller und Frau Jenner, die Botschafter-AG und der Kunstkurs der Stufe 8 von Herrn Bertermann: ohne euch wäre die Ausstellung nicht so, wie sie nun ist!

Schließen wollen wir mit einer Zeichnung von Liva Yalcin, die es in hervorragender Weise auf den Punkt gebracht hat, was eine europäische Identität meint, nämlich eine multiple, vielschichtige und über Mensch und Tier hinweg einende Idee des Guten! Vielen Dank, Liva!

Bis zum nächsten Jahr!