Differenzierungsangebot ab Klasse 8: Kunst PDF Drucken E-Mail


Seit Beginn des Schuljahres 2008/09 hat das Grafschafter Gymnasium das musische Unterrichtsangebot um den Wahlpflichtbereich Kunst (Beginn in der Jahrgangsstufe 8) erweitert. 

Der Differenzierungsbereich Kunst richtet sich an alle künstlerisch interessierten und begabten SchülerInnen. Ziel dieses Angebots ist die Erweiterung und Vertiefung kreativer Fähigkeiten und Fertigkeiten. Der Differenzierungsunterricht vertieft fachspezifische sowie fächerverbindende Methoden und Arbeitstechniken, die auch in der Oberstufe eingesetzt werden. Das kreative, praktische Arbeiten mit verschiedensten Materialien und Medien soll Prozesse der Selbsterfahrung und Gruppendynamik in Gang setzen und stärken. Folgende Schwerpunkte sind vorgesehen:

8.1 Grafikdesign und Fotografie als Grundlage visueller Präsentationstechniken: Das erste Halbjahr der Jahrgangsstufe 8 widmet sich u. a. dem kreativen Umgang mit computergestützten Entwurfstechniken. Fachpraktische Inhalte verteilen sich auf die Bereiche Grafikdesign
(z. B. Visitenkarte, Logo, Flyer etc.), analoge und digitale Bildbearbeitung (z. B. Fotografie, computergestützte Bildbearbeitung), Powerpoint - Präsentation, Homepagegestaltung.

8.2 Objekt – Klang – Bewegung: Im Fokus des zweiten Halbjahres steht die dreidimensionale Gestaltung von Objekten unter Berücksichtigung von fächerverbindenden Gesichtspunkten.
Geplant sind beispielsweise Entwurf und Gestaltung von Klangskulpturen, Großplastiken sowie deren szenische Einbindung, z. B. Schwarzlichttheater oder Pantomime.

9.1 Einführung in Maltechniken: „Von der Leinwand über die Farbe zum Bild“ lautet das Thema für das erste Halbjahr. Hier lernen die SchülerInnen, selbstständig Leinwände, Grundierungen und Farben herzustellen und vielseitig zu verwenden. Experimentelle Maltechniken werden thematisiert und beispielsweise bei der Gestaltung großformatiger Bilder umgesetzt.

9.2 Projekt Kunst: Schwerpunkt des zweiten Halbjahres bildet das projektorientierte Arbeiten mit gestaltungspraktischem Schwerpunkt (bezogen auf schulische und außerschulische Bereiche), sodass in diesem Zusammenhang die Inhalte der vorangegangenen Halbjahre zusammenfließen. Komplexe Vorhaben werden gemeinsam mit den SchülerInnen geplant und durchgeführt.
Mögliche Projekte sind unter anderem die Planung und Gestaltung einer Wandmalerei, Entwurf eines Ausstellungskonzeptes und dessen Umsetzung, Teilnahme an Wettbewerben u. Ä.


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 16. März 2009 um 20:30 Uhr