Start Neuigkeiten
 
Aktuelle Neuigkeiten

Hier finden Sie aktuelle Neuigkeiten rund um das Grafschafter Gymnasium.



Unsere neuen 5. Klassen im Schuljahr 2012/13 PDF Drucken E-Mail

Nun sind sie da.

Unsere neuen 5. Klassen haben ihren ersten Schultag natürlich erst nach den Ferien.

Angekommen im Grafschafter Gymnasium sind sie aber schon jetzt.

Sie konnten in ihrem künftigen Klassenraum "probewohnen" und kennen nun ihre neuen Mitschüler und die Klassenlehrer.






Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 13. September 2012 um 20:18 Uhr
 
The Big Challenge 2012 PDF Drucken E-Mail

The Big Challenge

 

Seit dem Schuljahr 2009/2010 nimmt das Grafschafter Gymnasium regelmäßig an dem Englischwettbewerb „The Big Challenge" teil. Dieser Wettbewerb prüft die Kompetenzen Landeskunde, sprachliche Korrektheit (Grammatik und Wortschatz) und Aussprache/Intonation in einem einstündigen multiple-choice Test ab. Auch andere europäische Länder (Frankreich, Spanien) nehmen an diesem Wettbewerb teil.

Seit dem Einführungsjahr ist die Teilnehmerzahl am GGM kontinuierlich gestiegen. Als Baustein unseres Schulprogrammes nehmen mittlerweile alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 an TBC teil. Den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 8 und 9 ist die Teilnahme freigestellt.

Im Schuljahr 2011/2012 haben fast 300 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 teilgenommen. Der zentralen Auswertung konnte entnommen werden, dass in allen Klassen zahlreiche Schülerinnen und Schüler Ergebnisse erzielen konnten, die über dem Bundesdurchschnitt lagen.

Alle Teilnehmer bekommen eine Urkunde und eine kleine Anerkennung, des Weiteren können viele interessante Sachpreise vergeben werden (z.B. Lektüren, Lexika, LÜK Kästen, DVD und CD Rom, Comics).

Auch im nächsten Schuljahr ist das GGM wieder dabei!

 

K. Stec

 

 
Schüleraustausch England 2012 PDF Drucken E-Mail

Schüleraustausch England


Seit dem Schuljahr 2010/2011 unterhält das Grafschafter Gymnasium eine Schulpartnerschaft mit der grammar school King Edward Five Ways in Birmingham. Zwei deutsche Schulklassen (6 und 7) pflegen einen regelmäßigen Briefaustausch mit ihren englischen Partnern. Im Schuljahr 2012/2013 wird es zu einer ersten echten Begegnung kommen. Zwischen dem 21.09 und dem 28.09.2012 bekommt das GGM Besuch von einer kleinen Gruppe (11 Personen) der KEFW. Die Schülerinnen und Schüler werden ihre Partner sowohl im Unterricht begleiten, als auch gemeinsam an einem kulturellen Programm teilnehmen. Sprachaustausch und Spaß stehen bei allen Aktivitäten im Vordergrund. Im März 2013 werden sich die deutschen Schülerinnen und Schüler auf den Weg nach Birmingham machen. Die Flüge sind gebucht und wir freuen uns auf England!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 11. Juli 2012 um 10:29 Uhr
 
Lateinexkursion Xanten 2012 PDF Drucken E-Mail

Schwerter, Brot und Spiele


Am Samstag (!), den 23.06.12 quälten sich die Schülerinnen und Schüler des Lateinkurses Diff. II der Jahrgangsstufe 8 fast ausnahmslos pünktlich aus dem Bett, um rechtzeitig zur Eröffnung des größten Römerfestes in Europa vor Ort zu sein. Hobby-Archäologen, Historiker und Liebhaber des römischen Alltagslebens aus halb Europa waren nach Xanten gekommen, um den zahlreichen Zuschauern römische Handwerkskunst, antike Vermessungstechnik und das Soldaten- und Gladiatorenleben zu präsentieren. Es gab Verkaufsstände und Mitmachprogramme, und die Mitwirkenden waren gerne bereit, alle Fragen der Besucher zu beantworten. Höhepunkte waren die Veranstaltungen wie die Gladiatorenkämpfe in der Arena, die Übungseinheiten der Legionäre und die Pompa, der große Festumzug mit mehreren Hundert Mitwirkenden. So war es nicht verwunderlich, dass die 8er um eine Verlängerung des Aufenthaltes baten, da es gar nicht möglich war, in der vorgesehenen Zeit alles zu sehen. Einige Mädchen nutzten die Zeit, um sich römische Frisuren machen zu lassen, andere stellten ihr eigenes individuelles Badesalz her, und einige trauten sich auch an das römische Essen heran, das zwar zum Teil gewöhnungsbedürftig und nicht ganz billig, aber dafür nach Originalrezepten frisch zubereitet war. Es war für alle ein schönes Erlebnis, das man nicht alle Tage in der Region geboten bekommt.

Barwitzki-Graeber


Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 11. Juli 2012 um 10:24 Uhr
 
freestyle-physics 2012 PDF Drucken E-Mail

Grafschafter „Freestyler“ wieder ganz vorn dabei

 

In der vergangenen Woche war das Grafschafter Gymnasium, wie immer in den letzten Jahren, beim bundesweiten Physikwettbewerb „freestyle-physics“ an der Universität Duisburg-Essen wieder stark vertreten. Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 und 7 traten bei zwei Wettbewerben an und konnten – wie in dem vergangenen Jahren auch – in hervorragender Weise überzeugen.

 

Am Dienstag (26.6.2012) waren drei Gruppen aus den Klassen fünf mit ihren selbstgebauten Papierbrücken am Start und landeten weit vorne: alle Schüler erreichten Platzierungen unter den ersten 20 bei über 300 teilnehmenden Gruppen. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 7 traten am darauffolgenden Mittwoch (27.6.12) mit ihren Windmühlen an, die möglichst viel Windenergie übertragen sollten. Hier gab es mehr als 60 Gruppen mit ihren Konstruktionen und die Grafschafter Jungen und Mädchen erreichten in dieser Konkurrenz den fünften und sechsten Platz, was große Begeisterung auslöste: denn auch hier wurden die ‚Kleinen’ mit den ‚Großen’ aus den Klassen 11 und 12 nach den gleichen physikalischen Gesichtspunkten bewertet.

 

Insgesamt zeigte sich erneut, dass die frühe physikalische Förderung im Unterricht und in der Physik-AG die Schüler anspornt und motiviert. Die meisten von ihnen wollen im nächsten Jahr wieder antreten: und dann – natürlich – den ersten Preis gewinnen. Drücken wir die Daumen!

 

 
Trier 2012 PDF Drucken E-Mail

Trierfahrt 2012


Am ersten Tag unserer Trierexkursion 2012 fahren 36 Lateinschüler der 8. und 10. Jahrgangsstufe – begleitet von Frau Barwitzki-Graeber und Herrn Nitsche – nach TRIER.

Die meisten treffen bereits um kurz nach 7:00 Uhr voller Vorfreude am Lehrerparkplatz ein.

Nach der über vierstündigen Fahrt erreichen wir gegen Mittag Trier. Um den Schülern den ersten Eindruck zu verschaffen, gibt es eine Stadtrundfahrt, unter anderem auf den PETRISBERG – ein Hügel direkt hinter dem AMPHITHEATER. Von dieser Anhöhe genießt man einen unglaublichen Panoramablick über die ganze Stadt und kann ein paar nette Fotos machen.

Unseren ersten größeren Stopp legen wir am AMPHITHEATER ein. Dort haben wir genügend Zeit, um das antike Theater zu erkunden. In dieser Kulisse – im Oval der inneren Sandfläche der Arena – tragen einige Schüler aus der achten Klasse wichtige Informationen über das „Trierer Kolosseum“ kurz vor.

Eine Stunde später trifft die Grafschafter – Reisegruppe im Jugendgästehaus 'WARSBERGER HOF' ein. Dort wird eine Pause eingelegt, um die Verpflegung (Süßigkeiten und Cola) in den Zimmern zu bunkern und die Betten zu beziehen. Da das Jugendgästehaus direkt in der Innenstadt ist, können wir uns schon ein wenig mit der Innenstadt von Trier vertraut machen.

Anschließend erleben wir eine Führung in der PORTA NIGRA, welche auch nur wenige Fußminuten von unserer Unterkunft entfernt ist. Die römische Erlebnisführung durch das 'schwarze Tor' wird zu einem unvergesslichen „Theater“! Der Museumsführer zeigt uns sehr abwechslungsreich die historische Geschichte und Entwicklung der PORTA NIGRA. Dies alles geschieht auf eine sehr interessante und lustige Art. Nach diesem Spektakel zieht es die Schüler in die Innenstadt, allerdings mit der Auflage, rechtzeitig zum warmen Abendessen im WARSBERGER HOF zu erscheinen.

Um dem Abend einen krönenden Abschluss zu geben, dürfen die Grafschafter - Lateiner in das nahe liegende Kino.

Ab 24:00 Uhr gilt die vereinbarte Bettruhe.

______________________


Für den zweiten Tag unserer Römerexkursion ist ebenfalls viel geplant:

Wir beginnen um 8:30 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Viel Zeit zum Trödeln bleibt der Reisegruppe nicht, da sie die Zimmer leeren und den Bus beladen muss.

Danach geht es entspannt zu Fuß auf zu unserer „Sight – Seeing – Tour“ durch die Innenstadt.

Der erste Programmpunkt ist hierbei die Besichtigung des TRIERER DOM. Es folgt die KONSTANTIN – BASILIKA (auch PALASTAULA genannt) mit ihren PALASTGÄRTEN. Trotz der Kälte ist die Gruppe gut drauf und freut sich auf weitere Referenten, die ihre zu Hause angefertigten Berichte vor den entsprechenden antiken Sehenswürdigkeiten vortragen.

Nach einem Gruppenfoto erreichen wir als nächstes das RHEINISCHE LANDESMUSEUM, vor dessen imposanten Türen wir auch noch etwas anhand eines Referats erfahren.

Der letzte Programmpunkt ist schließlich die Besichtigung der KAISERTHERMEN. Nach einem Gang durch die teilweise unterirdisch verlaufende Anlage präsentieren die letzten Referenten ihren Schülerbericht vor dieser beeindruckenden Kulisse.

An den KAISERTHERMEN werden wir schließlich wieder von unserem sympathischen Busfahrer abgeholt, und wir machen uns – gegen 15:00 Uhr – nach einem kurzen Zwischenstopp am Kino (dort hatte nämlich am gestrigen Abend ein Schüler sein Handy verloren) auf den Heimweg.

Auf der Rückfahrt durch die Eifel macht die Reisegruppe noch kurz Halt an der VILLA OTRANG, die wir am gestrigen Tag wegen neuer Öffnungszeiten nicht besichtigen konnten.

Müde und erschöpft von der kurzen Nacht in Trier, aber wohlbehalten kommen wir schließlich am frühen Abend wieder am Grafschafter Gymnasium in Moers an.


Ob sich die Fahrt gelohnt hat? Auf jeden Fall! Wir lernten uns alle ein kleines bisschen besser kennen und entwickelten Vertrauen zu den Lehrern.

Wir glauben, dass sich alle darin einig sind: Diese Fahrt war ein voller Erfolg, und man sollte diese Exkursion nach Trier noch einmal wiederholen!


Olivia Mai (Klasse 8) & Antonia Lasse (Kl. 8) & Elif Iliköz (Kl. 10) & Christine Pihl (Kl. 10)



Zuletzt aktualisiert am Montag, den 21. Mai 2012 um 21:01 Uhr
 
Barcelona 2012 PDF Drucken E-Mail

Barcelona, die Zweite.


Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr, hieß es am 26.04 für 15 SchülerInnen wieder 'Auf nach Barcelona!'.

Unsere Unterbringung nahe des Mapfre-Turms war zentrumsnah und am ersten Abend konnten wir von dort aus direkt zum Strand spazieren.

Am zweiten Tag wurde ein langer Spaziergang durch die Stadt unternommen – vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Abends gingen wir im angesagten Stadtviertel 'El Born' essen und gemeinsam in eine der schönsten Cocktailbars der Stadt.

Am Samstag stand Kultur auf dem Programm: es ging zur Plaza Espanya und ins Museum. Trotz schlechten Wetters hatte man vom Palacio Nacional aus eine gute Übersicht über die Stadt. Abends besuchten wir – trotz Regens – das Maremagnum und später die Ramblas.

Am Sonntag nahmen einige SchülerInnen die Chance wahr, die Sagrada Familia von innen zu sehen und staunten über das bunte Farbenspiel im Innern der Basílica. Beeindruckt von Gaudís Werk ging es weiter zum zweiten Wahrzeichen Barcelonas – dem Park Güell.

Abends konnten wir diesmal die Studienfahrt mit einem netten Tapas-Essen abschließen. Am nächsten Tag konnte man das wenige Restgeld noch im nahegelegenen Einkaufszentrum loswerden, bevor es im Flugzeug nach Hause ging.

Jessica Lomp



Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 20. Mai 2012 um 19:52 Uhr
 
Round Table 2012 PDF Drucken E-Mail

Bericht über die Round Table Gespräche der Jahrgangsstufe 11/ 12 am 19.04.2012



Auch in diesem Jahr fanden wieder die Round Table Gespräche im Rahmen unserer Berufsorientierung statt. Da wir in diesem Jahr den „Doppeljahrgang“ (Jahrgangsstufen 11/12) zu versorgen hatten, fand die Veranstaltung ausnahmsweise in der Sporthalle statt. Um den vielen Schülern eine breite Auswahl anbieten zu können, waren in diesem Jahr noch mehr Experten bereit, über die jeweiligen Berufe zu berichten. An dieser Stelle Frau Ehrig und Herrn Freund gedankt, die dies durch ihren unermüdlichen Einsatz möglich gemacht haben.


Zu der Veranstaltung werden jedes Jahr Eltern, Verwandte, ehemalige Schüler, Bekannte und Freunde unserer Schule eingeladen, um ihre Berufe interessierten Schülern der Oberstufe vorzustellen. Auf diese Weise können die Schüler in einer ungezwungenen Atmosphäre Informationen über viele unterschiedliche Berufe erwerben. Hierbei stehen natürlich besonders die Ausbildung und die damit verbundenen Berufsanforderungen im Fokus.


Falls auch Sie Interesse haben sollten, Ihren Beruf im nächsten Jahr vorzustellen, setzen Sie sich bitte mit Frau Ehrig in Verbindung.


Auf diesem Weg wollen wir uns, besonders auch im Namen der Schüler, noch einmal bei allen Eltern, Ehemaligen, Bekannten und Freunden dafür bedanken, dass sie sich unseren Schülern und deren zahlreichen Fragen zur Verfügung gestellt haben.




Aus folgenden Bereichen konnten wir dieses Jahr insgesamt 46 Berufsvertreter aus den unterschiedlichsten Berufssparten begrüßen:


- Luftfahrt

- Personalwesen/ Eventmanagement

- Lehrberufe

- Kunst/ Design

- Printmedien

- Informatik

- Ingenieurwesen

- Steuer-, Bank- und Finanzwesen

- Agrarwissenschaften/ Biologie

- Gesundheit und Medizin

- Polizei

- Rechtswissenschaften


D. Dockhorn



Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 06. Mai 2012 um 14:10 Uhr
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 8 von 17