Start Neuigkeiten Lernstandserhebungen am GGM
 
Lernstandserhebungen am GGM PDF Drucken E-Mail

arts

Alle Schüler der achten Klassen müssen – seit 2009 bundeseinheitlich – bei den Lernstandserhebungen ihre Kompetenzen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik unter Beweis stellen. Schulen, die Französisch ab Klasse 5 unterrichten, können entscheiden, ob sie alternativ im Fach Französisch (statt Englisch) an den Lernstandserhebungen teilnehmen. In den Sprachen und in Deutsch werden in jedem Jahr unterschiedliche Kompetenzen abgeprüft, z.B. Leseverständnis, Hörverständnis oder die Schreibkompetenz. In Mathematik werden ab diesem Jahr erstmalig Aufgaben aus allen prozessbezogenen Kompetenzen und allen vier Inhaltsbereichen (Arithmetik/Algebra, Funktionen, Geometrie und Stochastik) getestet. In der Regel dauern die Lernstandserhebungen (mit Vorbereitungszeit) 90 Minuten.

Die Lernstandserhebungen testen die Kompetenzen, die ein Schüler/eine Schülerin in den entsprechenden Fächern zu einem bestimmten Zeitpunkt erworben hat, nicht detailliertes Wissen über bestimmte Themen. So kann früh genug erfasst werden, wo Schülerinnen und Schüler Defizite haben und wo aufgearbeitet und gefördert werden muss. Vor den Lernstandserhebungen werden die Schülerinnen und Schüler jedoch mit für sie möglicherweise unbekannten Aufgabenstellungen vertraut gemacht und können Fragen stellen. Das Institut für Qualitätssicherung in Berlin, das die Lernstandserhebungen seit 2009 betreut, empfiehlt auf seiner Homepage Lernaufgaben (www.iqb.hu-berlin.de). Die Schulbuchverlage bieten Materialien an.

Die Lernstandserhebungen finden vor den Osterferien statt. Im zweiten Schuhalbjahr werden somit zwei Klassenarbeiten und die Lernstandserhebungen geschrieben. Für die Lernstandserhebungen gibt es keine Noten. Sie geben jedoch am Ende des Schulhalbjahres den Ausschlag, wenn eine Schülerin/ein Schüler zwischen zwei Notenstufen steht. Die Schüler erhalten nach den Lernstandserhebungen einen Rückmeldebogen mit ihren Ergebnissen.

Alle Informationen zu den Lernstandserhebungen findet man unter der Adresse:

 www.learn-line.nrw.de


Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 30. April 2013 um 14:24 Uhr