Start Neuigkeiten Freestyle-physics 2017: Schüler vom Grafschafter Gymnasium wieder in der Spitzengruppe
 
Freestyle-physics 2017: Schüler vom Grafschafter Gymnasium wieder in der Spitzengruppe PDF Drucken E-Mail

Beim bundesweiten Schülerwettbewerb freestyle-physics der Universität Duisburg-Essen war wieder ein gutes Dutzend Schüler vom GGM beteiligt. Wie in den vergangenen Jahren gab es erneut hervorragende Platzierungen im vorderen Feld. Unter weit mehr als 100 Mitbewerbergruppen erreichten unsere Schüler und Schülerinnen Top-Ten- und Top-Twenty- Platzierungen. Physik mit diesen herrlichen Knobelbasteleien ist einfach cool!


Schülerbericht zu freestyle-physics 2017:

„Um keinen ellenlangen Artikel zu schreiben, haben wir unsere Erfahrungen bei freestyle-physics ganz knapp zusammengefasst:

Es gab viele verschiedene Aufgaben (genau genommen waren es doch nur fünf). Wir – d.h die Schüler aus der Physik- und freestyle-AG – haben uns für zwei Aufgaben entschieden, den Duisburger Hafenkran und das Gegenwindfahrzeug. Und alle haben es geschafft, ihre Aufbauten rechtzeitig fertigzustellen. Dabei sind uns in jeder Stunde, in der wir an den Aufbauten gearbeitet haben, neue Probleme aufgefallen. Aber wir haben sie alle gelöst! Und an der Uni waren wir wieder gut aufgestellt. Naja, gewonnen haben andere, aber es war schon toll, sich die unterschiedlichsten Aufbauten anzuschauen. Zum Teil waren sie wirklich gelungen oder überraschend. (Manche aber einfach nur lustig, was wir auch wichtig finden.)

Wichtige Zusatzinfo: In der Uni-Mensa sollte man Nudeln, Kroketten und Schokopudding essen. (Das ist natürlich nur eine ganz persönliche Empfehlung von uns.)“

Joy, Lara, Zeynep, Adanna, Rozerin, Tom, Sina Marcel, Hanif und Mohammed


Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 11. Juli 2017 um 07:41 Uhr