Start Neuigkeiten Projekt: „Wie überzeuge ich andere von meinen persönlichen Qualitäten für die Berufswelt?“
 
Projekt: „Wie überzeuge ich andere von meinen persönlichen Qualitäten für die Berufswelt?“ PDF Drucken E-Mail

Dies ist das Motto für unseren Besuch in den Übungsräumen der Sparkasse Moers am ersten Projekttag (2. Februar 2010).
Herzlich begrüßt Frau Lucas 13 Schülerinnen und Schüler aus der 9. Klasse mit ihrem Begleitlehrer, Herrn Nitsche.
Frau Lucas erzählt uns, dass sie für Bewerbungen und Neueinstellungen zuständig sei und jährlich bis zu 300 Bewerbungen zugeschickt bekäme.
Unter ihrer kompetenten Moderation erleben wir einen recht kurzweiligen und interessanten Vormittag.In Anlehnung an ein Assessment Center Training gelingt es Frau Lucas direkt zu Beginn eine offene Diskussionsrunde unter sechs Schülern anzuregen.
„Seid ganz ihr selbst und gesteht euch eure Schwächen ein. Ein Angestellter, der mit seinen Schwächen gut umgehen kann, ist besser als jemand, der von Stärken profitieren will, die gar nicht seine eigenen sind“, gibt uns Frau Lucas mit auf den Weg.
Der Gesprächskreis hat das Thema: „Welche Eigenschaften braucht ein Mensch, um im Leben erfolgreich zu sein?“
Die anderen sieben außen sitzenden Schüler sollen während der Diskussion jeweils einen Mitschüler genau beobachten und darauf achten, wie man sich in der Diskussion verhält: Gesprächsführung, Austausch von Argumenten, Körperhaltung, Blickkontakt und Wortwahl sollen die Kriterien für eine später positiv gefärbte Feedbackmeldung sein.
Man merkt schnell, dass man unter Druck steht, wenn man intensiv beobachtet wird.
Im zweiten Teil des Vormittags schlüpfen wir alle in die Rolle eines Immobilienmaklers, der phantasievoll und selbstbewusst unserer Moderatorin ihr Wunschhaus verkauft. Einige von uns präsentieren sich dabei so geschickt, als täten sie in ihrer Freizeit nichts anderes. Dennoch wird auch hier deutlich, wie schwierig es sein kann, jemanden von etwas zu überzeugen.
Insgesamt ist ein sehr lehrreicher Vormittag, da wir über Themen gesprochen haben, die uns alle betreffen und die uns allen weitergeholfen haben.

Olga Vetitneva (Klasse 9 a)


Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 30. April 2013 um 14:30 Uhr