Start Neuigkeiten Rock IT Festival
 
Rock IT Festival PDF Drucken E-Mail

Rock-it!² -
Es ging in die zweite Runde!

Nach dem erfolgreichen Start des Rockfestivals „Rock-it!“  im letzten Jahr am GGM fand nun am 11. und 12. Dezember 2009 das zweite Festival statt.

„Noch größer, noch fantastischer, noch spektakulärer!“

Das sind die Ziele, die das Organisationsteam des Festivals dieses Jahr verwirklichen wollte.
Letztes Jahr standen die Türen des Grafschafter Gymnasiums für 220 Gäste 2 Tage lang offen. Die 10 Bands, die sich das erste Mal in der neuen Halle präsentieren durften, waren begeistert von dem Festival und lobten die Veranstalter für die Organisation und den „chilligen“ VIP- Bereich.

„Jungs, das war ein Festival der Extraklasse, das hat Zukunft!“

Genau das dachten sich die Organisationsmitgleider auch. Der Entscheidung ein zweites Rock-it! zu starten, wurde direkt am ersten Festivaltag 2008 beschlossen. Nun, nachdem auch das zweite Festival stattgefunden hatte, sind sich die Orga- Mitglieder sicher: Rock-it!³ wird es auf jeden Fall geben!

Dieser Entschluss wurde gemacht, da dieses Jahr 400 Besucher in die Halle strömten und das Festival sich anscheinend etabliert hat. Jetzt aber neben den Besuchern zum wichtigsten Teil: Die Bands!

Sie kamen aus Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinhausen, Köln, Wesel, Dorsten und Oberhausen. Mit dabei waren:

Crashed Ice
The Paper Queens
Green Hangover
The Silence

Day After
One Morning in Spring
Rising of Downfall
Emily’s Necklace
Aeronautix
The Knockouts

Sie zeigten dem Publikum, was es heißt eine gute Show auf der Bühne zu liefern. Und die Leute? Sie waren begeistert! Das konnte man allein daran sehen, dass die Fanartikel der Bands wie etwa T-shirts, Buttons sowie CDs verschenkt und verkauft wurden und sich jeder Einzelne darum riss, auch etwas mit nach Hause nehmen zu können, neben dem Gefühl Teil des Festivals zu sein.

„ Wenn es nächstes Jahr ein Rock-it!³ geben sollte, dann sind wir wieder mit dabei!“

Dieser Satz wurde häufiger von den Bands ausgesprochen. Sie lobten auch dieses Jahr die Organisation, sowie den netten Service und den VIP- Raum. Auch wenn die Personen, die das Festival ins Leben gerufen haben, nächstes Jahr nicht mehr auf der Schule sein sollten, werden sie eine Lösung finden, wie ein drittes Festival in die Tat umgesetzt werden kan



Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 30. Dezember 2009 um 14:16 Uhr