Start Neuigkeiten Abenteuer Antike - Lateinkurs 12 in Herne
 
Abenteuer Antike - Lateinkurs 12 in Herne PDF Drucken E-Mail

Am 01. April 2009 besuchte der Lateinkurs der Jahrgangsstufe 12 von Herrn Nitsche das „LWL-Museum für Archäologie“ in Herne. Mit Zug und U-Bahn eine Stunde voll in Fahrt, erreichten wir schließlich gegen Viertel vor Zehn unseren Zielort. Das Abenteuer Antike begann.

Eine Archäologin und freie Mitarbeiterin des Museums (Michaela Löbbert) führte uns durch die aufwendig gestalteten und eindrucksvollen Abschnitte der riesigen Haupthalle. Wir verfolgten an­derthalb Stunden lang eine Zeitlinie auf dem Boden, da das „Archäologische Museum zu Herne“ seine Hallenbereiche in Steinzeit, Antike, Mittelalter uvm. einteilt. Da unser Schwerpunkt auf der Römerzeit hier in Germanien lag - in Gedenken an den 2000sten Jahrestag der Varusschlacht (9 n. Chr.) - hielten wir uns den größten Teil der Zeit im Bereich der Antike auf. Dort erhielten wir ge­naue, detaillierte und spannende Informationen über das große Imperium und dessen Bewohner. Äußerst interessant waren all die ausgegrabenen Fundstücke aus der niederrheinischen Umgebung, welche sehr gut erhalten waren. Darunter befanden sich mehrere Vasen und Münzen, Lanzenspitzen und Schwertstücke sowie viele andere Eisen- oder Tongegenstände.

Nach der Führung hielten wir uns noch einige Minuten in einem Forschungslabor des Museums auf, wo wir etwas über Geschlechter- und Phantombildbestimmung durch Knochenfunde erfuhren. Da­nach konnten wir uns noch ein wenig allein im Museum umsehen.

lateiner_in_herne

Ein Kursfoto auf einer Rasenfläche des Gebäudes beendete die Zeit der Antike gegen Mittag. Im Anschluss daran erforschten wir in Gruppen Herne. Ein schönes, altmodisches, ruhiges Städtchen, welches sich gar nicht mal schlecht zum Shoppen eignet.

Gegen halb drei traten wir den Rückweg an und erreichten eine Stunde später unsere vertraute Heimatstadt.

(Kevin Voß)


Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 30. April 2013 um 14:38 Uhr