Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und diverse Social Media Like & Share Buttons. Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Adiós, amigos!

24.05.2018

„Hallo, ich heiße Facundo. Ich bin 16 Jahre alt und ich bin aus Argentinien. Ich war in Deutschland von 7. Februar bis 26. April. Ja, das Wetter war richtig kalt, aber trotzdem habe ich viele Plätze besucht. Diese drei Monate war ich in Moers mit eine wunderschöne Familie, die mir viele Plätze von Moers gezeigt haben. Auch bin ich in das Grafschafter-Gymnasium gegangen, die Schule war groß und modern und ich habe viele Leute kennen gelernt. Und etwas, das mir aufgefallen hat, war wie die Deutschen sind. Leute sagen immer, dass die Deutschen unfreundlich sind, aber das ist falsch. Normalerweise sind die Deutschen sehr freundlich und ihr seid interessiert, eine Person von ein anderes Land kennen zu lernen.“ 

Vielen Dank an Facundo, der uns nach seiner Rückkehr diese netten Zeilen zukommen ließ.

 

Argentinier besuchen das Rathaus

Insgesamt waren drei Schülerinnen und ein Schüler aus Mar del Plata in Moers zu Besuch. Sie waren in Gastfamilien untergebracht, besuchten den Unterricht der Jahrgangsstufe 10 und haben viel erlebt.

Ab Anfang Juni treten zwei Schülerinnen und ein Schüler der Jahrgangsstufe 10 den Gegenbesuch an und werden selber für gut zwei Monate in Mar del Plata bei ihren Gastfamilien leben und die deutsche Schule, das Instituto Juan Gutenberg, besuchen.

Wir wünschen unseren argentinischen Gästen, dass ihnen die Zeit in Moers in guter Erinnerung bleibt und hoffen, dass unsere Schüler/innen bei ihrem Gegenbesuch in Mar del Plata ebenso eine unvergessliche Zeit verleben.

Zugriffe: 555