Differenzierungsangebot ab Klasse 8: Latein als dritte Fremdsprache PDF Drucken E-Mail


aquaedukt

Dieser Differenzierungskurs ist geeignet für alle, die ihre Sprachbegabung nicht nur in Französisch und Englisch, sondern auch in einer dritten Fremdsprache zur Geltung kommen lassen wollen. Angesprochen sind insbesondere:

  • Sprachinteressierte, die es lohnend finden, Latein als Basissprache einiger lebender Sprachen wie Französisch, Spanisch oder Italienisch zu lernen. Latein lebt nicht nur in den romanischen Sprachen fort, sondern hat auch einige germanische Sprachen - z.B. Englisch - erheblich beeinflusst.
  • Alle, die bereit sind, sich auf die Begegnung mit einer faszinierend anderen Welt einzulassen, um dabei viele Fassetten römischen Lebens und antiker Denkweise kennenzulernen (z.B. römische Kunst, Architektur, Geschichte, Recht, Religion, Philosophie, Dichtung, Freizeitgewohnheiten und Küche).
  • Alle, die ein Universitätsstudium anstreben, für das der Nachweis des „Latinum“ erforderlich ist.

Der Unterricht ist in den Jahrgangsstufen 8 und 9 in der Regel dreistündig. Der Unterrichtsarbeit liegt das Lehrbuch Prima C (Buchner Verlag) zugrunde. Pro Halbjahr werden zwei Klassenarbeiten geschrieben (in der Regel Übersetzungen lateinischer Texte mit grammatischen / interpretatorischen Zusatzaufgaben).
Der Kurs wird in den Jahrgangsstufen 10 bis 12 fortgeführt.
Die Voraussetzungen für die Erteilung des „Latinum“ sind bei mindestens ausreichendem Ergebnis am Ende der Jahrgangsstufe 11 erfüllt.


Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 21. März 2009 um 23:15 Uhr