Englisch am GGM PDF Drucken E-Mail

Englischunterricht in der Erprobungsstufe

Liebe Eltern,

Sie stehen vor der bedeutsamen Aufgabe, eine neue geeignete Schule für Ihr Kind zu finden und wollen sich einen Eindruck über die pädagogische Arbeit des Grafschafter Gymnasiums verschaffen.

Mit den folgenden Informationen über den Englischunterricht an unserer Schule in der Erprobungsstufe möchten wir Ihnen eine Entscheidungshilfe anbieten. Sicherlich es es eine allgemein anerkannte Tatsache, dass englische Sprachkompetenz gerade in unserem neuen Jahrtausend als ein unabdingbares Muss gilt und eine notwendige Voraussetzung für einen fundierten schulischen Bildungsweg, das sich eventuell anschließende Studium oder die weitere berufliche Ausbildung darstellt.

Im Grafschafter Gymnasium haben unsere Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit Englisch als fortgeführte 1. Fremdsprache mit 5 Wochenstunden oder als zusätzliche Fremdsprache zu dem Anfangsunterricht in Französisch (Tandemmodell) mit 3 Wochenstunden zu wählen.

Englisch als fortgeführte 1. Fremdsprache

Der Englischunterricht in der Erprobungsstufe, ein behutsamer Weg zu sicheren sprachlichen Kenntnissen, greift methodische Elemente des Lernens der Grundschule auf und knüpft an dem natürlichen Nachahmungs- und kreativen Spieltrieb der Kinder an. Deshalb ist der Unterricht von vielen Aktivitäten gekennzeichnet, spricht alle Sinne der Kinder an und führt sie langsam zu einem selbstständigen, eigenverantwortlichen und leistungsorientierten Lernen.

Eigenständiges Arbeiten ist im Englischunterricht unerlässlich. Dies gilt insbesondere für das Einüben neuer Vokabeln und grammatikalische Sprachstrukturen. Hier werden bekannte konservative Lernmethoden mit modernen (z.B. Wortschatzarbeit mit einer Vokabelkartei, Spiele im Unterricht) gemischt.

Natürlich ist die Unterrichtssprache Englisch. Dabei wird versucht, alle Wahrnehmungsbereiche der Schüler anzusprechen, so dass sie den Sinn der neuen Worte und sprachlichen Zusammenhänge schnell und spielerisch erfassen. Dennoch beharren wir nicht auf dem Prinzip der Einsprachigkeit; wichtige Fragen können auch auf deutsch gestellt und beantwortet werden.

Grundkenntnisse der englischen Sprache werden in der Erprobungsstufe vermittelt, indem sie sich an dem Gebrauchswert in Alltagssituationen orientieren.

Leistungsanforderungen muss auch der moderne Englischunterricht stellen. Dies geschieht durch regelmäßige Leistungskontrollen im Unterricht, durch Tests und Klassenarbeiten und weiteren allgemeinen Beurteilungen durch den Lehrer.

Intensives Einüben und Trainieren ermöglicht der 5stündige Anfangsunterricht in der Erprobungsstufe. Hier wird durch eine große Wochenstundenzahl eine gründliche und umfassende Basisarbeit der englischen Sprache gewährleistet, die ein sicheres Fundament für die weitere Mittelstufenarbeit bietet. Individuelle Lernfortschritte sind möglich. Es wird versucht durch differenzierte Lernsituationen zu fordern und zu fördern! So kann auch freies Arbeiten Bestandteil des Unterrichts sein oder ein Förderunterricht die Lernfortschritte begleiten.

Spiele lockern den Anfangsunterricht auf, motivieren und ermöglichen weitere Übungssituationen. Sie bieten Raum für die kreative und eigenständige Entwicklung der Schülerinnen und Schüler, fördern das soziale Miteinander und erhöhen die Gesamtmotivation. Lieder (Songs) machen das Erlernen der englischen Sprache einfacher und sprechen insbesondere den kreativen Schüler an. Häufig dichten wir unsere Lieder auch selbst!

Häufiger Methodenwechsel ist durch unser modernes und vielseitiges Unterrichtsmaterial und die Arbeit am PC gegeben.

English is everywhere! Take two! - Englisch im Tandem mit Französisch

Dem Prinzip des spielerischen Tuns trägt insbesondere der 3stündige Englischunterricht Rechnung, welcher neben dem Französischunterricht zugleich angeboten wird. Hier soll sich in einem noch stärkeren Maße als der 5stündige Englischunterricht den englischen Grundkenntnissen spielerisch genähert werden, um eine langandauernde Lernmotivation zu gewährleisten.

Aus diesem Grunde wird in dem 3stündigen Englischunterricht die Betonung besonders auf die Förderung des Hörverstehens, das Nachsprechen und das eigenständige Sprechen gelegt. Durch eine bewusste Aktivierung der Lernbereitschaft der Schülerinnen und Schüler wird auf diese Weise deren Sprachbewusstsein geschärft. Letztlich ist nicht zu vergessen, dass das Erlernen zweier Fremdsprachen in einem solchen Tandem erhebliche gegenseitige Befruchtungen mit sich bringt.

Der sich in den folgenden Jahrgangsstufen anschließende Englischunterricht wird dadurch qualitativ und quantitativ wirkungsvoll vorbereitet. Liebe Eltern, wir hoffen, Ihnen mit dieser kleinen Information ein wenig Hilfe für die nun anstehende Entscheidung gegeben haben zu können. Gerne stehen wir für weitere Gespräche, Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Die Englischlehrerinnen der Klassen 5


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 23. März 2009 um 23:45 Uhr